ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Internet-Nutzung und Verbreitung

Mehr als 295 Millionen Menschen in 20 Ländern haben zu Hause Zugang zum Internet. 82 Millionen Menschen in Europa haben Zugang zum Internet. Mehr als die Hälfte dieser Anschlüsse (56 Prozent) sind in Deutschland, Großbritannien und Italien.
 
Der Anteil der Internetzugänge am Arbeitsplatz ist in den meisten Ländern niedriger als zu Hause. Nur in der Schweiz sind die Anteile ungefähr gleich. Die Schweiz ist zudem das einzige Land in dieser Untersuchung, in dem öfter am Arbeitsplatz gesurft wird als zu Hause. 22 Prozent aller Haushalte in Europa haben mehrere Möglichkeiten, um ins Internet zu gelangen. Lediglich in Frankreich haben die meisten Haushalt nur eine Zugangsquelle.
 
Der Markt in Skandinavien ist am weitesten entwickelt. Ungefähr 50 Prozent aller Haushalte mit Internetzugang in Dänemark, Norwegen und Schweden haben diesen schon seit 1998 und früher. Anders sieht es in Frankreich aus. Im Vergleich zum restlichen Europa ist die Internetnutzung sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz noch relativ niedrig. Einer der Gründe hierfür ist das Minitel, das Informations-Netzwerk der France Telecom, das seit den frühen 80er Jahren verfügbar ist und sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz sehr beliebt ist.
 
Die skandinavischen Länder weisen insgesamt das größte Interesse an Online-Produkten auf, Großbritannien schneidet jedoch am besten ab im Verhältnis von "nur browsen" und dem tatsächlichen Einkauf.
Quelle: A.C. Nielsen; Ruth.Rochel@Germany.ACNielsen.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email