ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Jedes dritte Mitglied von Parteien, Verbänden und Gewerkschaften befürwortet Wahlempfehlungen

Verbänden und Organisation wird nach wie vor ein hoher Einfluss auf die Politik unterstellt. Rund jeder dritte Befragte bewertet politische Stellungnahmen im Vorfeld wichtiger Wahlen positiv oder sogar sehr positiv; 17 Prozent stehen dem eher ablehnend gegenüber; nur vier Prozent lehnen Wahlempfehlung strikt ab.
 
Auffällig: Rund jeder Zweite berichtet von Zurückhaltung der Organisationen im Vorfeld der Bundestagswahl. Nur 27 Prozent der Befragten haben beobachtet, dass den Mitgliedern gegenüber deutliche Stellung bezogen worden ist.
 
38 Prozent geben an, sich stark oder sehr stark im Verband zu engagieren. Nur sechs Prozent der Parteimitglieder sowie acht Prozent der Gewerkschaftsmitglieder bewerten die Arbeit ihrer Organisation mangelhaft oder schlecht. Bei den anderen Verbänden ist die Bewertung sogar noch besser: Hier geben nur zwei Prozent eine versetzungsgefährdende Note. Erstaunlich ist, dass trotz der hohen Zufriedenheit insgesamt jeder Befragte aktuell darüber nachdenkt, aus der Gewerkschaft, dem Verband oder der Partei auszutreten.
 
Den Einfluss der Verbände und Interessenorganisationen auf die Entscheidung an der Wahlurne sehen die Befragten uneindeutig: 24 Prozent vermuten einen hohen oder sehr hohen Einfluss auf die Wahlentscheidungen Einzelner, 32 Prozent gehen von einem geringen oder sehr geringen Einfluss aus.
 
Die eigene Wahlentscheidung wollen nur fünf Prozent der Befragten eindeutig von den Informationen ihres Verbandes abhängig machen. Acht Prozent sehen aber einen eher starken Zusammenhang zwischen Verbandsinformationen und der eigenen Wahlentscheidung, 20 Prozent geben einen zumindest teilweisen Einfluss zu. Insgesamt hängt also jede dritte Wahlentscheidung auch von den Informationen der Verbände ab.
 
Das sind die Ergebnisse der Studie "MitgliederMonitor" von YouGovPsychonomics. Befragt wurden knapp 800 Mitglieder von Gewerkschaften, Parteien sowie Mitglieder anderer Verbände und Organisationen im YouGov Panel Deutschland zu Einstellung, Meinungen und Verhalten im Vorfeld der Bundestagswahl.
Quelle: YouGovPsychonomics; www.psychonomics.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email