ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Kaufkraft steigt 2014

Kaufkraft 2014 (Quelle: Nexiga) 

 Kaufkraft 2014 (Quelle: Nexiga)

Für 2014 wird ein Einkommensplus von rund 2,9 Prozent erwartet – pro Kopf bedeutet das durchschnittliche 610 Euro mehr im Portemonnaie. Insgesamt steigt die Kaufkraft auf rund 21.507 Euro pro Einwohner. Zwar relativiert sich der Wert, wenn man zusätzlich die Inflationsrate in Deutschland einbezieht – aber die lag mit 1,2 Prozent im Februar und 1,3 Prozent im Januar leicht unter den Werten der Vormonate sowie zum selben Zeitraum 2013. Das Kaufkraft-Gesamtvolumen stieg um knapp 3 Prozent auf rund 1,76 Billionen Euro –  im vergangenen Jahr waren es noch 1,71 Billionen Euro.
  Einmal jährlich ermittelt die Full-Service-Agentur Nexiga die Kaufkraft deutscher Verbraucher. Grundlage der Studie ist das Netto-Einkommen deutscher Haushalte, das das Statistische Bundesamt unter Einbeziehung von Renten, Kindergeld und weiteren Transferleistungen ermittelt.


Quelle: Nexiga GmbH

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email