ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Knappe Mehrheit der Deutschen für Rauchverbot in Gaststätten

48 Prozent der Deutschen sprechen sich für ein striktes Rauchverbot in deutschen Gaststätten - vergleichbar mit der derzeitigen Situation in den USA, Italien und Irland - aus. 46 Prozent sind gegen eine solche Lösung, 6 Prozent zeigen sich unentschlossen. Sehr unterschiedlich wird das mögliche Rauchverbot in den verschiedenen Altersgruppen aufgenommen. Die Toleranz gegenüber Rauchern steigt dabei mit zunehmendem Alter: Während bei den unter-30-jährigen eine deutliche Mehrheit von rund 60 Prozent ein Rauchverbot in Gaststätten befürwortet, zeigen sich die älteren Verbraucher zwischen 40 und 60 Jahren deutlich toleranter. Hier ist die Mehrheit gegen ein striktes Verbot. Rund 70 Prozent der Nichtraucher, aber immerhin auch 20 Prozent der Raucher, befürworten ein striktes Rauchverbot in deutschen Gaststätten.
 
Größere Einigkeit herrscht demgegenüber bei der Frage nach einem möglichen Rauchverbot an deutschen Schulen: 60 Prozent aller Befragten möchten an den Schulen ein generelles Rauchverbot sowohl für Schüler als auch für Lehrer. Dabei sprechen sich auch 43 Prozent der Raucher für diese strikte Reglementierung aus. Knapp 24 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass Schüler ab 16 Jahren und Lehrer selbst entscheiden sollen, ob sie an der Schule rauchen möchten oder nicht. 16 Prozent plädieren für den Ansatz eines generellen Verbots nur für Schüler.
Quelle: Innofact AG; www.innofact.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email