ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Konjunkturerwartung legt minimal zu

©  Michael Heimann  / pixelio.de    

 © Michael Heimann / pixelio.de

Nach den deutlichen Zugewinnen im September legen die Konjunkturaussichten auch in diesem Monat weiter zu. Mit einem Plus von 0,6 Zählern fallen die Zugewinne jedoch sehr bescheiden aus. Der geringe Anstieg der Konjunkturerwartung deutet darauf hin, dass sich die deutsche Wirtschaft in den kommenden Monaten – wenn auch nur sehr langsam – erholen kann.

Bereits zum dritten Mal in Folge muss die Einkommenserwartung der deutschen Verbraucher Einbußen hinnehmen. Mit einem Minus von einem Punkt ist der Rückgang jedoch vergleichsweise bescheiden (Vormonat: minus 3,5 Punkte). Die aktuell leichte Abschwächung der Einkommensaussichten ist vermutlich auf eine wieder gestiegene gefühlte Inflation zurückzuführen. Deutlich gestiegene Nahrungsmittelpreise verringern nach Ansicht vieler Konsumenten die Kaufkraft, so dass der Optimismus der Verbraucher etwas moderater ausfällt.

Die Konsumlaune der deutschen Verbraucher bleibt weiterhin ungebrochen. Anhaltend stabile Beschäftigungsaussichten verbunden mit realen Einkommenszuwächsen sorgen dafür, dass die Konsumenten den Moment derzeit als günstig einschätzen, größere Anschaffungen zu tätigen. Die Anschaffungsneigung liegt nun bei 44,4 Zählern (-0,6 Punkte).

Der Gesamtindikator prognostiziert für November 2013 einen Wert von 7,0 Punkten nach 7,1 Zählern im Oktober.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der einzelnen Indikatoren im Oktober im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr:


Oktober 2013

September 2013

Oktober 2012

Konjunktur-erwartung

11,3

10,7

-15,8

Einkommens-erwartung

32,7

33,7

29,9

Anschaffungs-neigung

44,4

45,0

33,9

Konsumklima

7,1

7,0

6,1




Die Ergebnisse sind ein Auszug aus der Studie „GfK-Konsumklima MAXX“ und basieren auf monatlich rund 2.000 Verbraucherinterviews, die im Auftrag der EU-Kommission durchgeführt werden.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email