ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Konsumstimmung herbstlich kühl

Mit den gesunkenen Temperaturen im Oktober scheint auch die Stimmung der Verbraucher erneut abzukühlen. Sie versprechen sich derzeit wenig von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung. Mit einem Wert von -10.5 Punkten im Oktober führt der Indikator Konjunkturerwartung den positiven Trend der Sommermonate nicht fort, in denen er knapp 20 Punkte zulegen konnte. So stimmen die Erwartungen der Verbraucher mit den Herbstgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute überien, die für dieses Jahr ein Nullwachstum prognostizieren.
 
Auch die Erwartungen an das persönliche Einkommen sind im Gegensatz zum Sommer wieder gesunken. Nach einem Auf und Ab in den Vormonaten, ausgelöst durch die Ankündigung einer vorgezogenen Steuerreform, büßte der Indikator Einkommensentwicklung im Oktober gut 6 Punkte ein und liegt damit bei einem Wert von -6,9. Die Unsicherheit über die zukünftige finanzielle Lage veranlaßt die Verbraucher, ihre seit fast zwei Jahren anhaltende Konsumzurückhaltung auch weiterhin nicht aufzugeben. Der Indikator Anschaffungsneigung hat trotz einer minimalen Erholung im Oktober mit dem derzeitigen Wert von -30,9 Punkten weiterhin ein sehr niedriges Niveau.Quelle: GfK Marktforschung; rolf.buerkl@gfk.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email