ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Krankenkassen-Check

© Claudia Hautumm / PIXELIO 

 © Claudia Hautumm / PIXELIO

Mehr als jeder zweite gesetzlich Versicherte hat bisher schon einmal seine Krankenkasse gewechselt - bisher in erster Linie aus Preis-Leistungs-Gründen. Im Jahr 2010 nun sind die Zusatzbeiträge mit 39% Wechselgrund Nr. 1. Darüber hinaus ist für 16% schlechter Kundenservice der Anlass, eine neue Kasse zu suchen.
 
Über die besten Sympathiewerte dürfen sich aktuell die TK, AOK und Barmer GEK freuen. Fast jeder zweite Befragte findet die TK sympathisch, 40% die AOK. Diesbezüglich erreichen die TK und die drittsympathischte Kasse Barmer GEK deutlich bessere Werte. Die TK schafft zudem das Kunststück, auch Nicht-TK-Versicherten mehrheitlich sympathisch zu sein. Mehr als neun von zehn TK-Versicherte stellen der Kasse dieses Zeugnis aus und auch mehr als jeder dritte Nicht-TK-Versicherte. Ähnlich gut schneidet die Barmer GEK ab.


Zufrieden mit der eigenen Kasse ist durchschnittlich mehr als jeder zweite gesetzlich Versicherte, etwa genauso viele würden die eigene Kasse mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterempfehlen. Als besonders weiterempfehlungsfreudig entpuppen sich die Versicherten der TKK, BKK und Barmer GEK. Überdurchschnittlich zufrieden sind die TK-, BKK- und IKK-Versicherten. Die recht sympathische AOK schneidet bei Weiterempfehlungsbereitschaft und Zufriedenheit dagegen nur mittelmäßig ab.


Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse des Schlaglichts „GKV-Markt" der Langzeitstudie „HealthCare Monitor". Für die repräsentative Erhebung wurden im Februar 2011 über 1000 gesetzlich Krankenversicherte zwischen 18 und 65 Jahren online befragt.


Nähere Informationen zu YouGovPsychonomics finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung. 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email