ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Los geht die Reise!

© Claudia Hautumm / PIXELIO 

 © Claudia Hautumm / PIXELIO

Die 95% der Entscheider der deutschen Reiseindustrie gehen davon aus, dass sich die positive wirtschaftliche Lage auch entsprechend auf das Reiseverhalten der Bundesbürger auswirken wird.


Allerdings rechnen auch 31% der Befragten, dass die Deutschen ihr Budget für Urlaubsreisen nicht erhöhen werden. 75% der befragten Manager sind der Meinung, dass Reisedestinationen im Ausland von der allgemein positiven Stimmungslage profitieren werden. 94% aller Befragten beantworteten die Frage, ob der Urlaub angesichts von allgemeinen Preissteigerungen, neuen Steuern und Abgaben insgesamt teurer wird, mit "Ja" oder "Eher Ja".

Das auf Touristik spezialisierte Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Trendscope befragte im Auftrag des Travel Industry Club Ende Oktober über 250 Entscheider aus den TOP 500 Entscheider-Panel der Reiseindustrie.
Quelle: Trendscope

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email