ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Marken hören

Marken sind oft nur unzureichend in TV-Werbespots integriert. In Deutschland können gerade 40 Prozent der Personen, die einen Spot gerade gesehen haben, eindeutig sagen, für welche Marke ein Spot geworben hat. In anderen Ländern schneidet die Werbung noch schlechter ab. So können sich in den USA oder Kanada gerade mal 33 Prozent, in Großbritannien und Frankreich gar nur ein Viertel der Zuschauer an die im Spot beworbenen Marken erinnern.
 
Ein signifikanter Einfluss geht dagegen von Markenhinweisen, den so genannten "Brand Cues", aus. Das können beispielsweise Jingles, wiederkehrende Testimonials, Melodien, Slogans oder bestimmte Stilelemente sein. Werden diese konsequent und konsistent eingesetzt, steigert dies die Markenerinnerung. Auch ein einfaches und klares Storyboard, das der Marke eine aktive und tragende Rolle in der Geschichte zuweist, kann erheblich zur Markenbindung, auch "Brand Linkage", beitragen.
Quelle: Millward Brown; www.millwardbrown.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email