ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Marketingexperten setzen vermehrt auf Analysen

Die Wirtschaftskrise zwingt Marketing-Verantwortliche, ihre Prozesse zur Entscheidungsfindung grundlegend zu ändern: Marketingexperten werten zunehmend die Rentabilität früherer Kampagnen aus und ziehen zu Rate für künftige Aktionen.
 
Wichtiges Ergebnis: Über die Hälfte der befragten Marketing-Verantwortlichen (53 Prozent) haben den Prozess ihrer Entscheidungsfindung im Marketing aktuell geändert. Vier von fünf Studienteilnehmern (83 Prozent) gaben zudem an, dass dies ein direktes Resultat auf das derzeitige wirtschaftliche Klima sei.
 
Während zuvor nur 25 Prozent einen erwiesenen Return on Marketing Investment in ihren Entscheidungen berücksichtigt hatten, tun dies inzwischen 31 Prozent der Befragten. Um ihre Entscheidungen zu begründen, nutzen die Marketingexperten vielfältige Möglichkeiten, darunter Marktforschung mit 73 Prozent, Marketinganalysen mit 62 Prozent und Predictive Analytics mit 36 Prozent.
 
Allerdings kombinieren 36 Prozent der Studienteilnehmer die geprüften Analyse-Ergebnisse immer noch mit ihren persönlichen Einschätzungen, um ihre künftigen Marketingaktivitäten zu planen. Immerhin sieben Prozent vertrauen sogar ausschließlich auf ihr Bauchgefühl.
 
Das sind Ergebnisse einer weltweiten Studie über aktuelle Ansichten im Marketing von SPSS, an IBM Company. Im Auftrag von SPSS sprach das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne für die Studie mit 100 Marketingexperten.
Quelle: SPSS; www.spss.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email