ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Mobile Devices gewinnen massiv an Bedeutung

Aktuelle Internet-Nutzung in Deutschland (Quelle: TNS) 

 Aktuelle Internet-Nutzung in Deutschland (Quelle: TNS)

Die Verbreitung von Tablet Computern entwickelt sich laut TNS Convergence Monitor äußerst dynamisch und ist innerhalb eines Jahres von 17 auf 29 Prozent gestiegen. Auch die Smartphone-Penetration hat erneut deutlich zugenommen: Aktuell geben 67 Prozent der 14- bis 64-Jährigen an, ein Smartphone zu besitzen. In 2014 waren es noch 59 Prozent, in 2013 43 Prozent.
 
Die Verteilung der täglichen Online-Zeit der 14- bis 64-Jährigen auf die genutzten Devices zeigt, dass die Befragten mittlerweile 33 Prozent ihrer gesamten Online-Zeit beim Surfen mit dem Smartphone verbringen. Für bereits neun Prozent der Internet-Zeit dient der Tablet Computer als Zugang zum Netz. Dabei geht der Erfolg der mobilen Endgeräte auf der einen Seite zu Lasten von PC und Notebook: Der Anteil der stationären bzw. weniger mobilen Devices an der Internetnutzungsdauer ist von 63 Prozent im Vorjahr auf aktuell 52 Prozent gesunken.
 
Auf der anderen Seite ermöglichen die mobilen Alleskönner, mit denen über das Internet nicht nur Medien genutzt werden, sondern auch kommuniziert, eingekauft und navigiert wird, mehr Internetnutzung, z.B. unterwegs. Insgesamt verbringen die Befragten nach eigener Einschätzung täglich 106 Minuten mit der privaten Nutzung des Internets. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs von 13 Minuten, der vor allem durch das Surfen auf Tablet Computer und Smartphone getrieben wird. Der Smart TV spielt derzeit mit einen Anteil von zwei Prozent an der Online-Nutzungsdauer noch eine untergeordnete Rolle.
 
Internetnutzung mit mobilen Devices ist nach wie vor eine Domäne der Jüngeren. Vor allem die 14- bis 29-Jährigen sind deutlich mehr mit dem Smartphone im Internet unterwegs. 50 Prozent ihrer im Internet verbrachten Zeit entfällt in dieser Altersgruppe auf die Nutzung des Smartphones, weitere acht Prozent auf das Tablet. Aber auch für die 30- bis 49-Jährigen wird das mobile Surfen immer attraktiver. 30 Prozent der Online-Zeit wird auf dem Smartphone verbracht, zwölf Prozent auf dem Tablet. Ein ganz anderes Bild zeigt sich bei den 50- bis 64-Jährigen. Hier sind PC und Notebook mit 64 Prozent der Online-Zeit die mit weitem Abstand favorisierten Endgeräte für die Internetnutzung.
 
Für die Studie TNS Convergence Monitor wurden insgesamt 1.502 Personen im Alter von 14 bis 64 Jahren in Deutschland befragt. Die Befragung ist repräsentativ für die deutschsprachige Wohnbevölkerung zwischen 14 und 64 Jahren in Privathaushalten in Deutschland und wurde in Form von persönlich-mündlichen Interviews (CAPI) von April bis Mai 2015 durchgeführt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email