ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Mobiles Internet - Medium zur Information, Unterhaltung und Transaktion

Die private stationäre Internetnutzung der Mobilfunknutzer ist in den letzten zwei Jahren stark angestiegen: Waren es im Jahr 2001 noch 49 Prozent, so sind es heute bereits 62 Prozent. Allerdings nutzen nur sehr we-nige private Mobilfunkkunden mobile Internet-Services via GPRS, WLAN oder HSCSD. Auch planen nur sehr wenige konkret die Anschaffung der technischen Voraussetzung, bei elf Prozent besteht zumindest Interesse an mobilem Internet. 17 Prozent der Privatnutzer haben bereits einen Laptop, 33 Prozent davon interessieren sich für die Nutzung von WLAN, 14 Prozent nutzen es bereits, insbesondere für die Versendung von E-Mails bzw. den mobilen Zugriff aufs Internet. Das Interesse an UMTS ist nach wie vor groß – die konkrete Planung dagegen gering: Nur ein Prozent der privaten Mobilfunkuser plant die Anschaffung eines UMTS-Handys, 16 Prozent interessieren sich jedoch dafür. Bedenken haben die Kunden nach wie vor bei den als hoch einge-schätzten Preisen bei der Markteinführung.
 
Zwei Drittel der befragten privaten Mobilfunknutzer nutzen neben der reinen Telefonie auch andere Funktio-nen des Handys. Dabei stehen heute die bekannten Dienste wie Mailbox und SMS, aber auch Offline-Spiele und Downloads von Klingeltönen immer noch im Vordergrund. Immerhin acht Prozent der privaten Mobilfunk-nutzer wenden SMS-Infodienste, MMS-Infodienste und Sprachinfodienste an, weitere acht Prozent haben daran Interesse, für 17 Prozent wäre es interessant, wenn der Preis pro MMS reduziert würde. Jeder zehnte private Mobilfunkkunde nutzt mobile Informationsdienste, besonders interessant sind in diesem Bereich Nach-richten, Wetter- und Sportinfos sowie Informationen zu An- und Abfahrtzeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln. Das stationäre Internet wird vor allem zum Herunterladen von Klingeltönen, Software, Dokumenten und Logos genutzt, großes Interesse besteht auch für das mobile Herunterladen von Musik.
 
Im Geschäftsleben wird das mobile Internet (WLAN) heute von zwölf Prozent der User mit PC/Laptop genutzt, hier besteht zudem hohes Potenzial, denn 25 Prozent der Nicht-Nutzer sind an einer Nutzung von WLAN in-teressiert. Fast zwei Drittel der Businesskunden nutzen ihr Handy neben reiner Telefonie auch für andere Funktionen und Features. Beim mobilen Internetzugang steht bei den Geschäftskunden heute die Nutzung von E-Mails im Fokus. Weiterhin greifen Geschäftskunden unterwegs häufig auf Daten wie Adressbuch, fir-meninterne Daten oder den firmeneigenen Server zu, nutzen den Zugang zum Internet oder die Terminab-stimmung. Das Handy ist für sie eher ein Informations- als ein Unterhaltungsmedium. Mobile Nachrichtendien-ste und Verkehrsinformationen werden am intensivsten genutzt und auch als am interessantesten empfunden. 85 Prozent der geschäftlichen Mobilfunkuser nutzen das stationäre Internet, und zwar größtenteils täglich, überwiegend für E-Mails und Recherchen.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email