ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Münzen weiter im Tiefschlaf

Seit dem Frühjahr 2001 rufen die Bundesbank, alle Banken und Sparkassen auf: „HER MIT DEN SCHLAFMÜNZEN“. Die Bevölkerung soll ihre Sparbüchsen, Sparstrümpfe, Matratzen leeren und den Inhalt zu den Geldinstituten bringen – so soll der Umtauschprozess von DM in Euro entzerrt werden. Immerhin geben 70% der Befragten einer Umfrage im Juni zu, von der Aktion schon einmal gehört zu haben. 9 Prozent haben sich sogar schon an der Aktion beteiligt. Und immerhin wollen ca. 34% aller Haushalte noch in diesem Jahr die Sparschweine schlachten, um den schlafenden Inhalt bei Ihrer Bank einzuzahlen.
 
Insgesamt horten 49% der befragten Haushalte Geld in Sparschweinen und ähnlichen Behältnissen; der durchschnittliche Betrag, der in dieser Form in diesen privaten Haushalten „schlummert“, beträgt 290 DM pro Haushalt. Rechnet man dieses Ergebnis auf die ca. 36 Mio. Haushalte hoch, ergibt sich eine Gesamtsumme an Schlafmünzen in Höhe von etwa 5 Milliarden DM.
Quelle: Markt- und Meinungsforschungsinstitut LINK + Partner, info@linkp.rhein-main.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email