ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Mythos Olympia ungebrochen

Die Olympischen Ringe platzieren sich deutlich vor der Fußballweltmeisterschaft und den Formel-I-Rennen: 22 Prozent der Deutschen - und hier insbesondere die Jüngeren - freuen sich auf diesen Mega-Event. Im Wettbewerb um die Gunst der Zuschauer liegt die Leichtathletik weit vorn. Mehr als die Hälfte der Befragten und insbesondere die Männer interessieren sich am meisten für die sportlichen Wettkämpfe der Läufer, Springer und Werfer. Immerhin 21 Prozent begeistern sich für die Schwimmwettkämpfe. Hier treten 27 deutsche Schwimmerinnen und Schwimmer in der Hoffnung auf einen Medaillengewinn an. Fußball, Reitsport und Tennis landen in der Gunst der Befragten erst auf den nachfolgenden Plätzen. Auf die Frage, welchem deutschen Olympiastarter sie am meisten die Daumen drücken, können zwei Drittel der Befragten keinen Favoriten untern den 431 Vertretern aus Deutschland ausmachen, einen Star unter den deutschen Olympioniken scheint es also nicht zu geben. Mit 6 Prozent Zuspruch steht der Zehnkämpfer Frank Busemann hier an erster Stelle der Nennungen. Viele der Wettkämpfer sind der Bevölkerung noch nicht bekannt.
Quelle: INRA Deutschland GmbH; baerbel.bolten@inra.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email