ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Nachrichten werden sozial geteilt

Soziale Netzwerke dienen als Multiplikator von Nachrichten (© Tony Hegewald / pixelio.de) 

 Soziale Netzwerke dienen als Multiplikator von Nachrichten (© Tony Hegewald / pixelio.de)

Die Meldungen von Nachrichten-Websites wie Spiegel Online und Bild.de finden nicht nur direkte Leser, sondern werden in sozialen Medien sehr stark weiterverbreitet: Rund 280.000 Artikel wurden im ersten Halbjahr 19,8 Millionen Mal geteilt.

Spitzenreiter bei Likes & Co.: Der Transfer von Mario Götze zum FC Bayern. Insgesamt wurden mehr als 70 Prozent aller Beiträge der größten Nachrichtenanbieter über Facebook oder Twitter weitergegeben. Ein Ende der Entwicklung zeichnet sich nicht ab: Waren für das gesamte Jahr 2012 etwa 26,7 Millionen Empfehlungen zu verzeichnen, lag der Wert allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bereits bei 19,8 Millionen – eine Entwicklung, die auch mit dem generellen Wachstum der sozialen Netze einhergeht.

Am beliebtesten war dabei nach wie vor Facebook: 16,4 Millionen „Likes“ wurden für Beiträge abgegeben (Gesamt-2012: 21,3 Millionen). Damit lag Facebook nach wie vor weit vor den Diensten Twitter mit 2,8 Millionen geteilten Artikeln (Gesamt-2012: 5 Millionen) und Google Plus mit 493.000 Empfehlungen (Gesamt-2012: 407.000). Google Plus hat mit 2,5 Prozent zwar immer noch den kleinsten Anteil an den geteilten Artikeln, die Reichweite konnte aber verdoppelt werden. So bekamen Nachrichtenartikel im Durchschnitt 58,7 Facebook-„Likes“ (2012: 35,5), wurden 10,1 Mal getwittert (2012: 8,8) und bekamen 1,8 Google-Plus-Empfehlungen (2012: 0,7).

Beinahe unverändert ist dagegen gegenüber 2012 die Hitliste der beliebtesten Nachrichtenseiten. Spiegel Online (rund 5,4 Millionen Empfehlungen von Artikeln), Bild.de (3,8 Millionen) und Welt.de (rund 1,7 Millionen) führen sie an. Erfolgreichster Aufsteiger ist das Angebot Zeit.de, das sich mit rund 1,6 Millionen geteilten Artikeln von Platz acht auf Platz vier verbesserte.

Nach Resorts ausgewertet zeigen sich deutliche Vorlieben bei den Nutzern verschiedener Netzwerke. Spiegel Online ist die beliebteste Quelle für Artikel, die aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft weitergegeben werden. Im Bereich Technik punktet heise.de, bei Sport-Nachrichten liegt klar Bild.de vorn.

Die Nutzer von Bild.de empfehlen Artikel überwiegend über Facebook, während sich etwa bei Spiegel Online und handelsblatt.com eine breitere Streuung über die drei untersuchten sozialen Netzwerke abzeichnet. Heise.de, Nachrichtenportal für technische Themen, verzeichnet einen relativ hohen Anteil von Empfehlungen über Google Plus – ohnehin ein beliebter Verbreitungsweg für Nachrichten zum Thema „Technik“ (Marktanteil von Google+ bei heise.de: 10 Prozent nach 4 Prozent im Jahr 2012).

So unterschiedlich beliebt die drei Netzwerke zur Weiterverbreitung von Nachrichten auch sind – bei den geteilten Inhalten lassen sich Übereinstimmungen finden. Die Sprachreform an der Uni Leipzig, ein Bericht über Microsoft-Schnüffelei beim Skypen und natürlich der Transfer von Mario Götze zum FC Bayern München sorgten gleich in mehreren Netzen für Furore.

Die Professoren Oliver Hinz (Wirtschaftswissenschaft) und Thorsten Strufe (Informatik) von der Technischen Universität Darmstadt erfassen in ihrer Studie „Development oft the Social Network Usage in Germany since 2012“ die 15 beliebtesten deutschen Nachrichten-Webseiten und untersuchen, wie oft Artikel daraus in den führenden Social-Media-Diensten Facebook, Twitter und Google Plus von den Nutzern geteilt wurden. Als Quellen der verbreiteten Nachrichten wurden die folgenden Websites herangezogen: Bild.de, bunte.de, chip.de, faz.net, focus.de, handelsblatt.com, heise.de, n-tv.de, spiegel.de, sport1.de, stern.de, sueddeutsche.de, tagesschau.de, welt.de und zeit.de. Die Studie wird fortgesetzt.
Quelle: TU Darmstadt

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email