ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Neue Konkurrenz fürs Auto

Laut einer aktuellen Studie verliert das Fortbewegungsmittel Nummer eins auf längeren Strecken an Beliebtheit: Die Zustimmung für Flugzeug und Bahn nimmt hingegen zu.
 
Die Absicht, das Auto auf Reisen im eigenen Land zu nutzen, nimmt um 1,4 Prozentpunkte ab, lediglich 9 Prozent der Befragten rechnen damit, auf innerdeutschen Strecken häufiger Auto zu fahren als bisher, rund 10 Prozent werden es öfter stehen lassen.
 
Dagegen steigt die Zustimmung zu Flugzeug und Bahn um 8,9 beziehungsweise 4,8 Prozentpunkte. 26 Prozent der Befragten möchten in Zukunft häufiger innerhalb Deutschlands fliegen. Nur rund 18 Prozent möchten künftig seltener in die Luft gehen. Komfort und Geschwindigkeit stehen dabei im Vordergrund.
 
Auch die Bahn darf sich der Studie zufolge über weitere Kunden auf ihren Fernstrecken freuen. 27 Prozent der Befragten beabsichtigen, künftig öfter in den Zug zu steigen als bisher. Dem stehen allerdings 22 Prozent gegenüber, die lieber ihre Bahnfahrten reduzieren möchten. Hohe Benzinpreise und Staus sind die am häufigsten genannten Gründe für die Nutzung der Bahn.
 
Quelle: Maritz Research; www.maritzresearch.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email