ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Neues Auto sollte sparsam sein

© Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO 

 © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO

Bei der Suche nach einem neuen Auto lassen sich die Autokäufer immer öfter vom Spritpreis beeinflussen. Mehr als die Hälfte (57%) aller befragten Autokäufer hat sich für ein verbrauchsärmeres Auto entschieden. Neben verbrauchsarmen Fahrzeugen wählen Autokäufer häufig auch ein kleineres Modell (37%), eine geringere Motorisierung (17%) oder eine alternative Antriebsart (15%). Hier stehen Fahrzeuge mit Dieselmotor an erster Stelle. 15% aller Autokäufer haben sich aufgrund teurer Benzinpreise sogar für den Wechsel zu einer anderen Marke entschieden.

Neben dem Kauf wird auch das Fahrverhalten von den gestiegenen Spritpreisen beeinflusst: Die Befragung ergab, dass vier von zehn Autofahrern die Nutzung des Pkw um durchschnittlich 25% eingeschränkt haben. Beliebte Alternativen: Zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrgemeinschaften bilden.

Puls Marktforschung befragte in der repräsentativen Erhebung für Gebrauchtwagen.de im Juni 2011 rund 1.000 Autokäufer.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email