ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


„Nur wahrnehmungsrelevante Inhalte können vom Gehirn verarbeitet werden“

Mirjam Fürtjes (Quelle: Mediascore) 

 Mirjam Fürtjes (Quelle: Mediascore)

Ob mediale Angebote ihre Wirkung in gewünschter Weise entfalten, hängt von vielen Faktoren ab. Voraussetzung für jede Medienwirkung ist jedoch immer die erzielte Aufmerksamkeit: Nur Inhalte, die wahrnehmungsrelevant werden, können vom Gehirn auch verarbeitet werden. Eye-Tracking stellt somit eine Schlüsseltechnologie in integrativen Forschungsansätzen dar.

In jüngster Zeit gewinnt vor allem Eye-Tracking für mobile Endgeräte an Bedeutung. Erst seit kurzem sind Geräte zur Analyse von Apps und Mobile Interfaces auf dem Markt, die das Blick- und Interaktionsverhalten während der Nutzung von Smartphones, Tablets, PDAs, Navigationsgeräten, E-Readern etc. in ausreichend hoher Auflösung dokumentieren. In vergleichbarer Detailtiefe war dies bisher nur bei größeren Bildschirmoberflächen möglich. Die neueste Technologie ermöglicht es, das Orientierungs- und Nutzungsverhalten von Mobile-Device-Usern umfassend und punktgenau abzubilden.

Blickregistrierungsgestützte E-Commerce-Analysen und User-Experience-Tests decken die Performance von Mobile-Shops, Smartphone- und Tablet-Apps, Mobile-Websites und Multimedia-Kampagnen zuverlässig auf. Aus den Ergebnissen lassen sich konkrete Best-Practice-Empfehlungen zur Optimierung von Appeal, Joy of Use und Usability auf den jeweiligen Devices ableiten.

Mediascore verfügt über langjährige Erfahrung und Kompetenz in der Erhebung und Auswertung von Blickdaten und setzt leistungsfähige Blickanalyseverfahren ein, die einen direkten und objektiven Zugang zu den Wahrnehmungsprozessen der Zielgruppe eröffnen.

Mirjam Fürtjes ist Geschäftsführerin der Mediascore Gesellschaft für Medien- und Kommunikationsforschung mbH.

Zurück zum blickpunkt Eye-Tracking.
Nähere Informationen zu Mediascore finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email