ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


OTC-Markt behauptet sich

Die Nachfrage nach frei verkäuflichen Arznei- und Gesundheitsmitteln blieb im Vergeich zum Vorjahreszeitpunkt konstant (© birgitH / pixelio.de) 

 Die Nachfrage nach frei verkäuflichen Arznei- und Gesundheitsmitteln blieb im Vergeich zum Vorjahreszeitpunkt konstant (© birgitH / pixelio.de)

Der OTC-Umsatz legte im dritten Quartal 2011 mit +1,5% leicht zu, insgesamt steigerte der Gesamtmarkt (Offizin-Apotheken, LEH und Drogeriemärkte inkl. Apotheken-Versandhandel) damit sein Volumen auf 1,883 Milliarden Euro.
 
Im Zeitraum von Juli bis September 2011 entwickelten sich die Offizin-Apotheken mit einem Quartalsumsatz von 1,733 Milliarden Euro durchaus marktkonform (+1,6%); im Absatz zeigte der stärkste Vertriebskanal allerdings im Vergleich zum Gesamtmarkt eine schwächere Performance (-1,4%). Dagegen war im Massenmarkt (LEH & DM) seit längerer Zeit erstmals wieder eine leichte Aufwärtstendenz zu beobachten. Der Absatz blieb weitgehend auf Vorjahresniveau (-0,3%); die Umsatzzuwächse bewegten sich – vor allem gemessen am Umsatzplus des Gesamtmarktes –  allerdings nur geringfügig nach oben (0,6%). Die mit Abstand höchste Wachstumsdynamik konnte wie schon in den vorangegangenen Perioden wiederum der Apotheken-Versandhandel erzielen. Bei Absatzzuwächsen von über zwanzig Prozent hielt das Umsatzplus allerdings wegen des Preiswettbewerbs innerhalb dieses Vertriebskanals nicht ganz Schritt (16%).
Nähere Informationen zu The Nielsen Company finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email