ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Online-Handel optimistisch

E-Commerce im Mai 

 E-Commerce im Mai

Die deutschen Online-Händler haben wieder Vertrauen in die anhaltend hohe Konsumlaune der Online-Shopper gefasst. Nach Monaten zurückhaltender Umsatzbewertungen steigt der e-KIX im Mai auf 95,9 Indexpunkte an und läutet damit möglicherweise die Trendwende ein.
 
Der e-KIX liegt zwar bezüglich der erwarteten Umsätze mit 93,1 Punkten unter dem Durchschnitt des Vorjahres, eine differenziertere Betrachtung zeigt aber, dass fast die Hälfte (48,8 %) der Online-Händler mit wachsenden Umsätzen rechnet, während nur jeder achte Befragte (12,3 %) eine negative Entwicklung erwartet.
 
Nach wie vor sind Zahlungsausfälle für Online-Händler ein großes Problem: 24% der Befragten geben an, dass Zahlungsausfälle für sie existenzbedrohend sind. Fast die Hälfte (45,1 %) der Befragten gab an, aus Angst vor Zahlungsausfällen bei Kunden beliebte Rechnungsarten wie Rechnung oder Lastschrift nicht anzubieten. Das Angebot von kundenfreundlichen Zahlungsverfahren ist aber für die erfolgreiche Kundenakquisition und Kundenbindung von zentraler Bedeutung. Die Händler müssen also individuell zwischen dem Risiko der Zahlungsausfälle und dem Potenzial der Kundenakquisition abwägen.
 
Gegenstand der Befragung im Rahmen des ECC-Konjunkturindex sind die Beurteilung der derzeitigen Lage und eine Einschätzung der Entwicklungen des Online-Handels aus Sicht der Käufer, Verkäufer und Dienstleister während einer Zeitspanne von insgesamt zwölf Monaten.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email