ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Online am liebsten daheim

Mit dem eigenen PC gelangen immer noch die meisten ins Internet: 61 Prozent der britischen Internetuser, 57 Prozent der deutschen und 51 Prozent der französischen Surfer. Andere Endgeräte wie PDAs oder Mobiltelefone gewinnen zwar an Popularität, können sich aber von der Verbreitung und Nutzung des PC noch meilenweit entfernt.
 
Neben dem Internet am Arbeitsplatz ist in erster Linie die Möglichkeit, bei jemand anderem zu Hause ins Netz zu gehen, beliebt. Bei den öffentlichen Internetzugängen wie Internetcafes oder Bibliotheken gibt es nationale Vorlieben: in Deutschland werden die Cafés bevorzugt, während die Briten eher Bibliotheken wählen.
 
Bei der Nutzung des Internetzugangs am Arbeitsplatz ist noch zu beachten, dass über 50 Prozent der Personen, die in Deutschland, Großbritannien und Frankreich am Arbeitsplatz online gehen können, den Zugang mit Kollegen teilen müssen.
Quelle: Jupiter MMXI, slades@jupitermmxi.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email