ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Optimismus und Skepsis

© Lisa Schwarz / PIXELIO 

 © Lisa Schwarz / PIXELIO

Die Deutschen begleiten die Geschehnisse auf der südlichen Seite des Mittelmeers mit gemischten Gefühlen. Bei vier von zehn überwiegt der Optimismus, ebenso viele beobachten die Geschehnisse dagegen mit Sorge. Nur jeden Siebten lassen die Ereignisse in den arabischen Staaten unberührt. Positiv wird die Entwicklung von jüngeren Leuten und vor allem von Personen mit höherer formaler  Bildung beurteilt, während sie speziell bei der älteren Generation der Über-60jährigen Besorgnis auslöst.
 
Bei den Skeptikern steht dabei die Befürchtung im Vordergrund, dass die Massendemonstrationen zu Instabilitäten und Chaos in den jeweiligen Ländern führen (47%) könnten. Sorge bereitet zudem, dass durch die Unruhen in diesen Ländern Flüchtlingsströme nach Europa ausgelöst werden könnten (21%), wie sie derzeit von Tunesien nach Italien zu beobachten sind. Und auch die Möglichkeit, dass die undemokratischen Regime durch ebenso undemokratische islamistische Regime wie im Iran abgelöst werden könnten (21%) mit einer damit einhergehenden Gefährdung der Sicherheit Israels (11%), beunruhigt viele Menschen in Deutschland.
 
Für den ARD-DeutschlandTrend hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag der ARD-Morgenmagazins 1000 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch Mitte Februar 2011 befragt. 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email