ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


PKW-Maut – ja oder doch nein?

Bald könnte es soweit sein: Mautstationen in Deutschland (© Wotan/ PIXELIO) 

 Bald könnte es soweit sein: Mautstationen in Deutschland (© Wotan/ PIXELIO)

Der Vorschlag von Verkehrsminister Ramsauer zur Einführung einer PKW-Maut in Deutschland spaltet die Bevölkerung: 49 Prozent der Deutschen erachten eine Maut für die Nutzung von Autobahnen, Brücken und Tunnel als sinnvoll - 42 Prozent sind dagegen. 9 Prozent sind einer aktuellen Marktforschungsbefragung nach noch unentschlossen.
 
Auch bei der Wahl eines möglichen Mautsystems gibt es keine klaren Favoriten: Knapp 29 Prozent der Befragten sprechen sich dafür aus, dass die PKW-Maut über einen jährlichen Pauschalbetrag erhoben werden soll. Mehr als jeder Vierte (26 Prozent) bevorzugt dagegen, die Abrechnung nach tatsächlich gefahrener Strecke. Die Autofahrer würden dabei die Gebühren beispielsweise an Mauthäuschen bezahlen.
 
Ein satellitengestütztes Mautsystem kommt dagegen für die Wenigsten in Frage. Nur etwa jeder zwölfte Deutsche befürwortet die Abrechnung über diese Variante. Verantwortlich für die ablehnende Haltung sind vor allem Datenschutzgründe. 59 Prozent der Befragten stimmen der Kritik von Datenschützern zu, dass die Privatsphäre der PKW-Fahrer über satellitengestützte Mautsysteme gefährdet ist, weil sich darüber von jedem Autofahrer lückenlose Bewegungsprofile erstellen lassen.
 
Das ergibt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.
Nähere Informationen zu Toluna finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email