ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Personalisierte Werbung in Online-Communities nerven Nutzer

Online-Communities und Social Networks liegen zurzeit im Trend. Millionen User tummeln sich bei Xing, Facebook, Meinverein, SchülerVZ und Co.. Klar, dass da auch die Werbeindustrie mitmischt. Viele User empfinden Banner, Popups und Microsites aber als sehr störend.
 
Der gläserne User ist ein Segen für jede Online-Community. Geschlecht, Alter, Lieblingsmagazin und -urlaubsort oder die favorisierte Kosmetikmarke ergeben ein ziemlich detailliertes Bild der User. Werbung in Form von Wallpapern, Google Ads und Mousemove-Bannern kann individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Leider interessieren sich knapp 80 Prozent der Befragten nicht dafür. Nur 19 Prozent fühlen sich ihren Interessen entsprechend informiert. Viele Online-Angebote werden allerdings ber Werbung finanziert, es kann also nicht darauf verzichtet werden. Umso wichtiger ist die Gestaltung der Werbemittel. Zudem sollte bei Werbung in Online-Communities besonders auf die Zielgruppe eingegangen werden.
 
Gut 65 Prozent der Befragten nutzen mindestens einmal in der Woche Online-Communities, ein Drittel sogar täglich. Über 74 Prozent davon interessieren sich nicht für Online-Werbung oder empfinden sie als negativ. 30 Prozent fühlen sich von ihr gestört - egal ob personalisiert oder nicht. Allerdings: 26 Prozent der Befragten bewerten personalisierte Online-Werbung positiv. Sie sei informativ und zum Teil kaufentscheidend.
 
Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Zielgruppenstudie von MediaAnalyzer mit 286 Befragten.
Quelle: MediaAnalyzer; www.mediaanalyzer.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email