ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Piraten punkten

Die Piratenpartei zieht die Aufmerksamkeit der Bevölkerung weiter auf sich: 93% der Befragten in Deutschland haben schon einmal von den Piraten gehört, so das Ergebnis einer aktuellen Marktforschungsbefragung. Mehr als ein Fünftel der Parteikenner kann sich vorstellen, die Piratenpartei zu wählen.
 
Hauptgrund (59%) ist das Versagend er anderen Parteien. Das Parteiprogramm ist nur für 27% der Grund, die Piraten zu wählen. Dies verwundert nicht; denn nur eine Minderheit (19%) der Parteikenner sind auch Kenner des Wahlprogramms. Viel eher steht bei der Wahrnehmung der Piratenpartei im Vordergrund, dass sie sich von den etablierten Parteien unterscheidet (79%) und das Potenzial hat, etwas zu verändern (40%).
 
Piraten in Deutschland 

 Piraten in Deutschland

Mehr als zwei Drittel der Parteikenner halten die Piraten vor allem für eine Partei für junge Leute, die sich im Internet bewegen. Tatsächlich werden die Piraten von dieser Bevölkerungsgruppe häufiger als sympathisch wahrgenommen und kommen auch in stärkerem Maße zur Wahl in Frage.
 
Unabhängig von der eigenen Einstellung räumt über die Hälfte der Parteikenner den Piraten gute Chancen ein, sowohl 2013 in den Bundestag einzuziehen, als auch bei der nächsten Landtagswahl im eigenen Bundesland die 5-Prozent-Hürde zu schaffen.
 
Interessant ist, dass vor allem die Älteren ab 55 Jahren an den Erfolg der Piratenpartei bei zukünftigen Wahlen glauben, diese aber gleichzeitig auch zu fast 60% davon überzeugt sind, dass es sich um eine reine Protestpartei handelt. Von den Jüngeren denkt dies nur etwa ein Viertel.
 
Die Ergebnisse stammen aus einer telefonischen Befragung unter 1.000 Personen im Ipsos Observer CATI ExpressTM mit Befragungszeit vom 26. März bis 29. März 2012 und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren. 
Nähere Informationen zu Ipsos finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email