ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Private Altersvorsorge – Der Deutschen Pflicht und Last zugleich

Die Wichtigkeit der privaten Absicherung wird den Bundesbürgern speziell bei der Altersvorsorge immer stärker bewusst. Wird der Staat zukünftig mit der gesetzlichen Rentenversicherung keine ausreichende Versorgung mehr garantieren können, so müssen die Bürger zunehmend selber ergänzend tätig werden. 28 Prozent der Deutschen sagen denn auch, sie seien, wenn es um ihr Einkommen im Alter geht, „nicht ausreichend“ oder sogar „überhaupt nicht versorgt“.
 
Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage der Finanzmarktforschung von TNS Infratest unter 1.770 Bundesbürgern.
 
Bei der finanziellen Versorgung im Alter zeigen sich deutliche, regionale Unterschiede. 26 Prozent der Westdeutschen und 37 Prozent der Ostdeutschen gehen davon aus, dass sie „nicht ausreichend“ oder „überhaupt nicht versorgt“ sein werden. Ausschlaggebend dafür dürfte vor allem auch das unterschiedliche Einkommen der Bundesbürger sein. Die Ostdeutschen sehen ihre Altersvorsorge deutlich pessimistischer. Das dürfe vor allem auch daran liegen, dass im Osten der Republik die Löhne niedriger und Beschäftigungsverhältnisse stärker von Diskontinuität geprägt seien, so Manfred Kreileder, Bereichsleiter in der Finanzforschung von TNS Infratest.
 
Weiter planen nach den Studienergebnissen 38 Prozent der Deutschen in den nächsten drei bis fünf Jahren eine private Altersvorsorgemaßnahme vorzunehmen. Dabei setzt die Riester-Rente ihren Aufwärtstrend fort und spielt somit in den Planungen der Deutschen eine immer größere Rolle. 2005 planten lediglich drei Prozent den Abschluss einer Riester-Rente. 2008 sind es bereits neun Prozent. Dies dürfe vor allem auch an der Steigerung der Förderungsstufen von zuerst ein Prozent auf ab diesem Jahr vier Prozent des Einkommens liegen sowie an den einhergehenden Vereinfachungen durch den Gesetzgeber. Dadurch sei die Riester-Rente deutlich attraktiver geworden und habe auch an Bekanntheit gewonnen, so Kreileder fest. Bei den Planungen zur Altersvorsorge spielt aktuell die Riester-Rente die wichtigste Rolle unter den Versicherungsprodukten.
Quelle: TNS Infratest; www.tns-infratest.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email