ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Puppen, Bagger und Rennbahnen trotzen Konjunkturschwäche

Weihnachtsgeschenke für die Kids (Quelle: myToys.de) 

 Weihnachtsgeschenke für die Kids (Quelle: myToys.de)

Eltern geben dieses Weihnachten voraussichtlich 81 Euro pro Kind für Barbies, Teddys, Lego und Co. aus. Damit dürfen sich die Kinder in Deutschland über genauso viel Spielzeug unterm Tannenbaum freuen wie im letzten Jahr.

Wie viel Geld deutsche Eltern im Schnitt für Spielzeug investieren, hängt stark vom Alter des Kindes ab: Die Jüngsten (0 bis 2 Jahre) bekommen Spielzeug im Gesamtwert von 34 Euro geschenkt. Die Drei- bis Fünfjährigen dürfen sich über Präsente in Höhe von 53 Euro freuen. Kinder der Altersgruppe 6 bis 8 Jahren erhalten voraussichtlich Geschenke im Wert von 87 Euro. Durchschnittlich 94 Euro planen Eltern für die Neun- bis Zwölfjährigen ein, doch das meiste Geld wird voraussichtlich für die über Zwöfjährigen ausgegeben, nämlich im Schnitt 97 Euro. Deutschlands Teenager sind also echte Spielkinder.

Wer glaubt noch an den Weihnachtsmann? (Quelle: myToys.de) 

 Wer glaubt noch an den Weihnachtsmann? (Quelle: myToys.de)

Deutlich höher fallen die Ausgaben aus, die deutsche Eltern insgesamt - also über Spielwaren hinaus - für die Geschenke ihrer Sprösslinge einplanen. Im Durchschnitt werden 271 Euro pro Kind kalkuliert. Das sind allerdings 21 Euro weniger als im Vorjahr (2011: 292 Euro). Kostspielige Weihnachtsgeschenke wie Spielekonsolen, Fahrräder, Möbel, Kleidung, technische Geräte wie mp3 Player oder sogar Smart-Phones stehen bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs.

Soweit die Ergebnisser einer Umfrage der Gesellschaft für erfahrungswissenschaftliche Sozialforschung (Gewis) im Auftrag von myToys.de. Befragt wurden 1031 Eltern zwischen 18 und 65 Jahren.
Quelle: myToys.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email