ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Radio behauptet sich

© og. / PIXELIO 

 © og. / PIXELIO

Das Medium Radio gerade sich im digitalen Zeitalter weiter steigender Beliebtheit erfreut: innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Hörer pro Tag um eine halbe Million Hörer erhöht und vor allem die junge Zielgruppe zeigt deutliches Wachstum.
 
Insgesamt schalten 58,37 Millionen Menschen in Deutschland werktags ihr Radio ein und bleiben mehr als vier Stunden (251 Minuten) dran. Im Vergleich zur Vorgängerausweisung im zweiten Halbjahr 2010 haben sich 312.000 mehr Hörer für Radio entschieden, im Vergleich zum Vorjahr sind das sogar 500.000 mehr. Die tägliche Verweildauer der Hörer ist mit 251 Minuten konstant geblieben – über die letzten beiden Jahre entspricht das einer Ausweitung um zehn Minuten (jeweils auf Basis der Tagesreichweite Montag-Freitag).
 
Die größten Zuwächse kommen aus dem jungen Alterssegment zwischen zehn und 29 Jahren: Binnen Jahresfrist ist ihre Tagesreichweite um 2,1 Prozent angestiegen, seit dem Frühjahr 2009 gar um 3,2 Prozent. Und auch ihre Zeit mit Radio steigt um drei Minuten täglich auf aktuell 197 Minuten (ma 2010 I auf ma 2011 I/Mo-Fr: +1,5 %). Im Zweijahresvergleich steigt ihr Zeitbudget für Radio sogar um 4,8 Prozent (ma 2009 I: 188 Min.).
 
Soweit die aktuell veröffentlichten Reichweitenergebnisse der Media-Analyse (ma) 2011 Radio I.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email