ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Reiseindustrie verschnupft

TravX zeigt: Es wird weniger verreist (©berlin-pics/pixelio.de) 

 TravX zeigt: Es wird weniger verreist (©berlin-pics/pixelio.de)

Die Stimmung in der deutschen Tourismusbranche geht nach unten: Im vierten Quartal 2011 wird die Umsatzerwartung deutlich schlechter eingeschätzt als noch im vorherigen Quartal oder im Vergleich zum sehr optimistischen Jahresbeginn.
 
Der Index zum Geschäftsklima der deutschen Reiseindustrie (TravX) liegt für das vierte Quartal 2011 bei +10 Punkten. Als Gradmesser der Branchenstimmung offenbart der Index damit eine deutlich pessimistischere Grundstimmung als noch im vorherigen Quartal (+34 Punkte). Nach dem äußerst positiven Niveau zu Beginn dieses Jahres (+54 Punkte) ist dies ein deutlicher Einbruch der Umsatzerwartungen. Diese Einschätzung ist nach einem für die Reiseindustrie häufig ernüchternden Jahr wenig verwunderlich. Auch die individuelle Umsatzentwicklung des eigenen Unternehmens schätzen die befragten Manager deutlich pessimistischer ein als in den vorherigen Quartalen dieses Jahres.
 
Der TravX reicht von -100 bis +100 Punkten und errechnet sich aus einer vierteljährlichen Befragung zur aktuellen Umsatzerwartung im TOP Entscheiderpanel der Reiseindustrie. Diese Befragung unter Touristik-Entscheidern wird vom Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Trendscope in Kooperation mit dem Travel Industry Club durchgeführt.
Quelle: Trendscope

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email