ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Servicewüste Deutschland?

Läßt der Service in Deutschland zu wünschen übrig? Kommt ganz drauf an, wo man sich aufhält und was man möchte... 40 Prozent der Deutschen bewerten die Freundlichkeit des Personals in Einkaufstätten als gut und ausgezeichnet, nur rund 5 Prozent der Befragten stufen sie zwischen ausreichend und mangelhaft ein. Mit der Kompetenz des Personals scheint es allerdings nicht so weit her. Lediglich 28 Prozent beurteilen die Beratung mit den Noten gut und ausgezeichnet. Mehr Zufriedenheit herrscht über die Kulanz, fast die Hälfte bezeichnet diese als gut bis ausgezeichnet, und die Schnelligkeit im Service, hier sind 37 Prozent (sehr) zufrieden. Die (neuen) Öffnungszeiten finden mit 78 Prozent breite Zustimmung, die Sauberkeit lässt allerdings zu wünschen übrig.
 
Bei den Banken ist für den Großteil der Bevölkerung die Welt noch in Ordnung. Sie bestechen mit Freundlichkeit, Kompetenz und glänzen im äußeren Erscheinungsbild. 76 Prozent beurteilen das Personal als freundlich, 61 Prozent empfinden die Beratung als kompetent, 90 Prozent haben an der Sauberkeit nichts auszusetzen. Allerdings gilt auch hier: Beim Geld hört die Freundschaft auf, Kulanz ist bei Bankangestellten wenig verbreitet.
 
Restaurants lassen bei den Öffnungszeiten kaum zu wünschen übrig, knapp 80 Prozent urteilen mit gut und ausgezeichnet. Das Personal schneidet jedoch vergleichsweise schlecht ab. Die Freundlichkeit, die Schnelligkeit des Services und auch die Kompetenz werden schlechter beurteilt als bei den Banken.
 
Ämter und Behörden sind die Sorgenkinder in punkto Service. Nach wie vor haben die dortigen Beamten und Angestellten keinen besonders guten Ruf: Unfreundlich (31 Prozent beurteilen mit gut und ausgezeichnet), langsam (Schnelligkeit wurde von 17 Prozent mit den Noten Eins oder Zwei bewertet); und auch die Kompetenz liegt nur ein wenig über der des Personals in den schlecht beurteilten Einkaufsstätten. Immerhin: Sauber ist es in den Büros und Gängen,in diesen Punkten ist man den Einkaufsstätten und Restaurants überlegen.
Quelle: Synovate GmbH; Germany@Synovate.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email