ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Smartphone Typen in Österreich

© Harald Wanetschka / PIXELIO 

 © Harald Wanetschka / PIXELIO

Das große Angebot an Smartphones lässt es zu, nun auch nach unterschiedlichen Typen zu unterscheiden. So ist in Österreich LG der einzige Hersteller, der überwiegend von Frauen genutzt wird. Umgekehrt ist HTC eine stark Männer dominierte Marke.

Bei Apple fällt auf, dass die Marke zwar insgesamt dem Durchschnitt entspricht, bei den einzelnen Generationen aber deutliche Unterschiede auftreten. Das „alte“ iPhone 3G wird zur Hälfte von Frauen genutzt, während das neue iPhone 4 zu fast drei Viertel von Männern verwendet wird.

Auch hinsichtlich der Alters Verteilung zeigen sich sogar innerhalb der Marke oft deutliche Unterschiede. Während das Samsung Galaxy S von Personen bis 30 bevorzugt wird, liegt der Schwerpunkt bei der Samsung Omnia Baureihe bei den 40 bis 50 jährigen.
Dies ist auch die Bevölkerungsgruppe mit dem höchsten Blackberry Anteil. Insbesondere die verschiedenen Blackberry Bold Typen befinden sich überproportional im Besitz von gut verdienenden leitenden Angestellten. Beamte verwenden gerne Nokia N-Series Geräte, während die Nokia E-Series überwiegend in der höchsten Haushalts Einkommensgruppe über 4.200 Euro anzutreffen ist.
 
Die GfK Austria hat den enormen Boom der Smart Phones in Österreich zum Anlass genommen, den aktuellen Besitzstand in einer breit angelegten Online Studie auf Einzelmodellbasis abzufragen. Durch das enorm große Sample von 6.000 Usern konnten erstmals Unterschiede im Besitzstand bei den einzelnen Baureihen aufgezeigt werden. Die Online Access Panel der GfK Austria ist auf Grundlage der internationalen Norm ISO 26362 zertifiziert.

Nähere Informationen zur
GfK Gruppe finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Quelle: GfK Austria

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email