ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Social Media-Nutzung auf dem Vormarsch

Social Media Nutzung in Deutschland 2012 (Quelle: Faktenkontor) 

 Social Media Nutzung in Deutschland 2012 (Quelle: Faktenkontor)

Die Nutzung von Social Media-Angeboten hat zugenommen: Inzwischen sind 70 Prozent der Onliner in Deutschland dabei, im Vergleich zu 2011 ein Zuwachs um sechs Prozentpunkte. Dabei bestehen deutliche regionale Unterschiede zwischen dem Spitzenreiter-Bundesland Hessen mit 74 Prozent und dem Schlusslicht Mecklenburg-Vorpommern mit 58 Prozent Nutzern.

Im vergangenen Jahr führte Rheinland-Pfalz noch mit 73 Prozent die Tabelle an, belegt aber in 2012 nur noch Platz sieben. Auf den Plätzen zwei und drei der Social Media-affinsten Bundesländer schaffen es Niedersachsen und Bremen.

Wer über ein großes Einkommen verfügt, besucht deutlich mehr Kanäle als Geringverdiener. So sind 64 Prozent der User mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 4.000 Euro in Foren unterwegs. Von denen mit unter 1.000 Euro sind es gerade mal 50 Prozent.

Das von den meisten Deutschen genutzte Angebot ist Facebook. 89 Prozent der Social Media-Nutzer sind auf dem Social Network unterwegs. Die von den Nutzern am besten bewertete Plattform ist allerdings eine andere. Hier hat YouTube mit 72 Prozent guter bzw. sehr guter Bewertungen wie bereits 2011 die Nase vorn.

Abgefragt wurde auch, inwiefern User die Aktivitäten von Unternehmen wahrnehmen. Banken und Versicherungen treten demnach bei ihren Kunden kaum in Erscheinung. Nur 13 Prozent der Befragten geben an, dass sie in den vergangenen sechs Monaten Social Media-Aktivitäten von Instituten aus der Bank- oder Versicherungsbranche wahrnahmen. Im Gesundheitssektor sind es sogar nur neun Prozent.

Den Meldungen kommerzieller Anbieter stehen die Social Media-Nutzer zudem skeptischer gegenüber als noch in 2011. Im vergangenen Jahr gaben 42 Prozent der Befragten an, hohes Vertrauen in Meldungen von Unternehmen und Institutionen zu haben. In diesem Jahr sind es nur noch 35 Prozent.

Das sind Ergebnisse des "Social Media-Atlas 2012" vom IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforschungsdienstleister Toluna. Es wurden 3.500 deutsche Internetnutzer onlinerepräsentativ zum Thema "Social Media" befragt, Untersuchungszeitraum war 12. Juli bis 1. August 2012.
Nähere Informationen zu Toluna finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Faktenkontor

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email