ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Social Media Report 2011

© Gerd Altmann / PIXELIO 

 © Gerd Altmann / PIXELIO

Social Media ist im Alltag ganz selbstverständlich integriert, auch Unternehmen nützen verstärkt diesen Kommunikationskanal. Diese rasante Entwicklung stellt Gesellschaft und Marktteilnehmer vor neue Herausforderungen, nämlich ihre Produkte und Dienstleistungen so relevant zu beschreiben, dass sie in Social Media Platz finden. Laut Studie verwendet seit Mitte 2011 jeder zweite Internetuser in Österreich regelmäßig auch Social Media. Das ist mehr als eine Verdreifachung innerhalb von vier Jahren.
 
So war Facebook zum Beispiel 2008 gerade mal von 8% der österreichischen Onlinenutzer entdeckt. Mittlerweile ist Facebook zum Massenphänomen geworden, vor allem in den letzten Jahren haben auch die „internetfernen“ Bevölkerungsgruppen aufgeholt. So ist bereits über die Hälfte der 40-59-jährigen Internetnutzer auch in Sozialen Netzwerken vertreten, speziell bei den ab 50-jährigen zeigen sich starke Wachstumsraten.
 
Immer mehr österreichisch Unternehmen tragen dem verstärkten Trend zu Social Media Rechnung und sind um einschlägige Web-Präsenz bemüht – mal mehr, mal weniger erfolgreich. Denn allein das Einrichten einer Fanpage auf Facebook kann nur der Anfang sein und verlangt nach kontinuierlicher Wartung und Befüllung.
 
Der Social Media Report 2011, den Digital Affairs gemeinsam mit INTEGRAL entwickelt hat, bietet Analysen und Handlungsanleitungen für Unternehmen im Social Web. Der Report basiert auf einer repräsentativen Datenbasis des Austrian Internet MonitorsTM (AIM) von INTEGRAL und des Social Media Radars von Digital Affairs.
Quelle: INTEGRAL

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email