ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Social Media in Tourismusbranche unersetzlich

Onlinemarketing wird in der Tourismusbranche unverzichtbar (© Gerd Altmann / pixelio.de) 

 Onlinemarketing wird in der Tourismusbranche unverzichtbar (© Gerd Altmann / pixelio.de)

Das Onlinemarketing wird in der Tourismusbranche immer relevanter und verdrängt damit sukzessive das klassische Marketing. 2014 wird voraussichtlich über die Hälte des verfügbaren Marketingbudgets in Onlineaktivitäten investiert werden. Die wichtigsten Größen des Onlinemarketings bilden Social Media- und Suchmaschinenmarketing.

Facebook und Youtube sind bei den Tourismusmanagern die relevantesten Social Media Plattformen: Befragt wurden Geschäftsführer, Internet- und Marketingverantwortliche von 70 Unternehmen in Deutschland, von denen 90% eine Facebook-Präsenz besitzen (dies sind 12% mehr als im Vorjahr). Auf der Plattform Youtube sind 74% der Befragten mit ihren Unternehmen vertreten (dies sind 13% mehr als im Vorjahr).
Mit Google Plus geht die Branche widersprüchlich um: Die Mehrheit der Reiseveranstalter (85%) misst Google Plus wenig Bedeutung bei. Dagegen hält mehr als die Hälfte der regionalen Tourismusmanager (57%) Google Plus für ein wichtiges Thema.

Im Rahmen der Studie „Tourismus Online Monitor“ wurden 70 Tourismusmanager aus Deutschland und Österreich von IFAK Traffic & Tourism und von Tourismuszukunft befragt.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email