ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Sponsoren hinterlassen kaum bleibenden Eindruck

Das Engagement von Unternehmen im Sportsponsoring ist nur relativ schwach in der Erinnerung der Bürger verankert.
 
18,6 Prozent der Deutschen bringen den Sportartikelhersteller Adidas mit Events wie Olympia, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften in Verbindung. Andere Unternehmen wie Coca-Cola, Nike, aber auch Bitburger und Mastercard erzielen durchgängig Erinnerungswerte im nur einstelligen Prozentbereich.
 
Beim weiblichen Publikum hinterlässt Sportsponsoring schwächere Spuren. Während etwa Coca Cola von 11,8 Prozent der befragten Männer als Unterstützer von sportlichen Großveranstaltungen genannt wird, erinnern sich nur 4,5 Prozent der Frauen an den Softdrinkhersteller.
 
Was die Sportberichterstattung im Fernsehen, Hörfunk und Printbereich betrifft, so wünschen sich 23 Prozent der Befragten mehr zum ohnehin dominanten Thema Fußball. In der jungen Zielgruppe zwischen 14 und 29 Jahren ist die Nachfrage nach dem runden Leder mit 29,1 Prozent besonders hoch. 19,7 Prozent der Befragten würden der Leichtathletik eine größere Rolle zusprechen.
 
Das sind Ergebnisse einer Studie von LINK im Auftrag von HORIZONT. Repräsentativ befragt wurden 1000 Personen im Mai 2009. Die vollständigen Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT im Special Sportbusiness in der Ausgabe 22/2009 am Donnerstag, 28. Mai 2009.
Quelle: HORIZONT; www.horizont.net

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email