ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Stromkunden sind sehr wechselwillig

Fast jeder zweite Stromkunde in Deutschland (43%) denkt derzeit zumindest gelegentlich darüber nach, seinen Stromanbieter zu wechseln. 16 Prozent können sich den Wechsel kurzfristig innerhalb der nächsten zwölf Monate vorstellen.
 
Berücksichtigt man zusätzlich die Kunden, die spontan zu einem neuen Anbieter wechseln, ergibt sich hochgerechnet ein aktuelles Wechselpotenzial von rund sieben Mio. Privathaushalten im deutschen Strommarkt.
 
Mittlerweile hat fast jeder fünfte Stromkunde (18%) in Deutschland seinen Stromversorger in den vergangenen drei Jahren zumindest einmal gewechselt. Der Wechsel des Stromanbieters wird für die Bundesbürger damit immer mehr zu einer Alltagsnormalität.
 
Hauptgrund für den Stromanbieterwechsel stellen zumeist die günstigeren Preise des neuen Anbieters dar (67%). In jedem vierten Wechselfall (26%) waren aktuelle Preiserhöhungen des bisherigen Stromversorgers Auslöser für den Anbieterwechsel. Darüber hinaus spielen der Wunsch nach dem Bezug von Ökostrom (9%) und die Unzufriedenheit mit dem Kundenservice des bisherigen Anbieters (8%) eine Rolle bei der Wechselentscheidung. Umzugsbedingte Wechsel machen nur einen Anteil von unter zehn Prozent aller Wechselfälle aus.
 
Besonders attraktiv für die wechselbereiten Stromkunden sind vor allem Strompreisgarantien und möglichst kurze Kündigungszeiten. Als potenzielle Wechselpartner genießen derzeit die Unternehmen "Yello Strom", "E.ON" und "E wie Einfach" die größte Beliebtheit bei den wechselaffinen Kunden.
 
Zu den größten Wechselbarrieren im Strommarkt zählt neben der Zufriedenheit mit dem aktuellen Anbieter die Bequemlichkeit vieler Stromkunden.
 
Das sind Ergebnisse der aktuellen Studie "Stromkunden Wechselbarometer 2009" von YouGov Psychonomics. 1.500 private Stromkunden ab 18 Jahren werden halbjährlich repräsentativ zu ihren Wechselabsichten, zu ihren Anbieter- und Produktpräferenzen sowie zu ihrem Entscheidungsprozess beim Anbieterwechsel befragt.
Quelle: YouGovPsychonomics; www.psychonomics.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email