ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Suchmaschinenranking: Microsoft Bing auf Platz 4

Nachdem Microsoft seinen Suchmaschinen-Dienst „MSN Live Search“ einstellt und im Juni mit Bing einen neuen potentiellen Konkurrenten für Google auf den Markt brachte, rangiert dieser im Juni dieses Jahres bereits auf dem vierten Platz unter den zehn meistgenutzten Internetsuchmaschinen, mit einer Reichweite von 5,2 Mio. Nettonutzern (Unique Audience).
 
Das entspricht 11,4 Prozent der aktiven Internetnutzer in Deutschland. Unangefochten bleibt indes weiterhin Google, das mit „Google Search“ fast sieben Mal mehr Besucher verzeichnen konnte als „Bing“.Über 35 Mio. Deutsche nutzten den Internetdienst „Google Search“ sowohl zu Hause als auch auf Arbeit. Dies entspricht fast 80 Prozent aller aktiven Internetnutzer. Mit fast 7 Mio. Unique Audience erzielte die „T-Online Suche“ Platz zwei unter den Top-Websuchmaschinen gefolgt von „Ask.com“ mit 5,5 Mio. Nutzerreichweite.
 
Von den Top-10-Suchmaschinen verweilen die Besucher im Juni am längsten auf der „Google Search“-Seite mit rund 48 Minuten pro User. Die zweitlängste Nutzungsdauer konnte „AOL Search“ ausweisen mit rund 18 Minuten Verweildauer. Auf dem dritten Platz liegt im Juni 2009 „Searchdevil“ mit knapp 8 Minuten.
 
Bei der Nutzungshäufigkeit liegt ebenfalls „Google Search“ auf Platz eins unter den zehn meistgenutzten Suchanbietern mit knapp 18 Suchanfragen pro User. Eine sehr loyale Nutzerschaft hat ebenfalls „Searchdevil“ auf Platz zwei. Jeder Nutzer greift rund 13 Mal auf den Service dieser Seite zu. Auf dem 3. Platz rangiert „AOL Search“ mit 8 Sessions pro Besucher.
 
Das sind die Ergebnisse einer aktuelle Auswertung von NetView von Nielsen.
Quelle: Nielsen Media & Online; www.nielsen.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email