ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Supermarkteinkauf in Deutschland unschlagbar

Foto: pixabay.com 

 Foto: pixabay.com

Wer im Ausland einkauft, zahlt meist mehr für seinen Einkauf im Supermarkt als in Deutschland. Das Beratungsunternehmens IRI Information Resources hat die Preise aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Griechenland, Großbritannien, Italien sowie aus den Niederlanden und den USA verglichen.
 
Die Warenkorbanalyse zeigte, dass man in Deutschland am günstigsten einkaufen kann, auf Platz zwei der preisgünstigsten Länder folgen die Niederlande und auf Platz drei Spanien.
  IRI vergleicht regelmäßig die Preise pro Kilogramm bzw. Liter von rund 15 repräsentativen Warengruppen. Bei diesem Vergleich der Nationen stehen sowohl das gesamte Preisniveau als auch eine Unterscheidung nach Aktions- und Regalgeschäft sowie nach Eigenmarken und nationalen Marken im Fokus.

Betrachtet wurde aber nicht nur das Preisniveau der Länder untereinander, sondern auch die Entwicklung von 2014 zu 2015. Ergebnis: In vielen der analysierten Länder hat sich die Höhe des Warenkorbs kaum verändert. In Großbritannien hat sich innerhalb eines Jahres der Wert des Warenkorbes um -1,7 Prozent verringert. Einzig in Griechenland und den USA ist der Wert des Warenkorbs um +5 Prozent angestiegen. Der Preisabstand der jeweiligen Händler-Eigenmarken zu den nationalen Marken gibt dabei laut IRI einen Hinweis auf die für die Preisniveaus verantwortlichen Treiber. In den drei günstigsten Ländern sind die Eigenmarken zwischen 40 und 50 Prozent günstiger als nationale Marken.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email