ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


TdWIntermedia 2000/01 mit aktuellen Daten auf dem Markt

Über drei Millionen Menschen sind in Deutschland täglich online. Ein rasanter Anstieg, 1999 waren es erst 2 Millionen am Tag. Insgesamt gibt es in Deutschland gut 10 Millionen Internetnutzer. Davon surfen die meisten, knapp 8 Millionen, bevorzugt von zu Hause aus. Und hier wird die schnelle Post präferiert: Das Hauptanwendungsfeld ist nach wie vor das Versenden von E-Mails. Wer fürchtet, dass die User, die einen MP3-Player haben, nun nur noch Musik downloaden, kann beruhigt werden. Das sind Freaks, die auch deutlich mehr CDs kaufen als die anderen. Auch wenn schon 34 Prozent online shoppen ist Euphorie nicht angesagt: Noch kaufen zwei Drittel der User nicht online ein und noch nutzen 87,3 Prozent der Deutschen das Internet überhaupt nicht.
 
Nach einigen trüben Jahren hellt sich die Konsumstimmung der Deutschen auf. 15 Prozent finden die wirtschaftliche Gesamtlage gut oder sogar sehr gut, 73 Prozent finden sie befriedigend oder ausreichend und nur 12 Prozent finden sie ganz schlecht. Vor vier Jahren waren es noch 37 Prozent der Bundesbürger, die die wirtschaftliche Lage als ganz schlecht einstuften. Insbesondere die Menschen aus Ostdeutschland sehen deutlich den Silberstreifen am Horizont: 39 Prozent geben an, heute besser gestellt zu sein als vor zehn Jahren. 
Anhand der Daten der TdWI kann nun auch festgestellt werden, welche TV-Sendungen die Leser bestimmter Printtitel bevorzugt anschauen. Auch die umgekehrte Schlussfolgerung ist möglich: Sage mir, welche Sendung Du schaust, und ich sage Dir, was zu liest! Wer sich die "Harald-Schmidt-Show" anschaut, liest auch "Men's Health", "Cinema" oder "Playboy" gerne. Und die Leser von "Mädchen", "Bravo" oder "Brigitte Young Miss" gehörten zu den Stammsehern von "Big Brother".
 
Die Typologie der Wünsche Intermedia (TdWI) dient Marketing- und Mediaprofis seit 26 Jahren als Instrument für eine effektive Zielgruppenplanung. Grundlage der aktuellen Studie sind 20.488 Interviews, die einen repräsentativen Querschnitt durch die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren liefern. Die Studie ermittelt Angaben über Kauf und Konsum von 1.500 Marken aus über 400 Produktbereichen und erfasst auch allgemeine Einstellungen. Darüber hinaus erhebt die TdWI die Nutzung von über 130 Zeitschriften. Neben demographischen Daten werden auch psychographische Daten erhoben.
Quelle: Burda Advertising Center; nieselma@burda.com

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email