ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Top-Manager: überbezahlt, unehrlich, egoistisch?

Die Mehrheit der Europäer meint, dass Top-Manager zu hohe Gehälter beziehen, häufig nicht ehrlich sind und vor allem eigene Karriereinteressen verfolgen.
 
Da man offensichtlich keine Chance für eine Selbstregulierung sieht, würden knapp zwei Drittel der Befragten es begrüßen, wenn die Bezüge von Spitzenmanagern gesetzlich reguliert würden. Auch sollten Entscheidungen in den Vorstandsetagen transparent gemacht werden.
 
Unzufrieden mit den hohen Gehältern sind insbesondere die Briten, die Dänen finden das ganz in Ordnung. Kontrolle wünschen insbesondere Bürger aus den osteuropäischen Staaten. Holländer, Deutsche und wiederum Dänen sind eher gegen Kontrollen.
 
Ein besonders schlechtes Bild geben die Topmanager in den Augen der Deutschen ab: Sie halten diese Spitzenverdiener für unehrlich, glauben, dass sie sich weder um ihre Aktionäre, noch um Kundeninteressse und auch nicht um das Wohl ihrer Angestellten kümmern, sondern nur um ihre eigenen Interessen. Sind deutsche oder in Deutschland tätige Top-Manager charakterlich so viel schlechter? Oder liegt die unterschiedlichen Einschätzungen an einer unterschiedlichen Pressedarstellung in den Ländern? Das müsste überprüft werden.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email