ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Überdurchschnittliches Wirtschaftsklima im Euroraum

© wandersmann / PIXELIO 

 © wandersmann / PIXELIO

Der ifo Indikator für das Wirtschaftsklima im Euroraum ist im zweiten Quartal weiter leicht gestiegen und liegt nun klar über seinem langfristigen Durchschnitt. Die neuesten Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich der konjunkturelle Aufschwung im Euroraum fortsetzt, dies aber weiterhin mit erheblichen Unterschieden in den einzelnen Mitgliedsländern.
 
Die aktuelle Wirtschaftslage wurde in Deutschland als hervorragend, in Österreich und Finnland als gut und in Belgien, den Niederlanden und der Slowakei noch als günstig beurteilt. In Frankreich, Estland und Zypern wird die derzeitige wirtschaftliche Situation aufgrund einer merklichen Verbesserung nun als zufriedenstellend angesehen. Unverändert ungünstig blieb die aktuelle Wirtschaftslage in Italien. In Griechenland, Irland, Spanien und Portugal beurteilten die Wirtschaftsexperten die derzeitige wirtschaftliche Situation als sehr schwach.
 
Des Weiteren signalisieren die Erwartungen für die nächsten sechs Monate für Griechenland und vor allem für Portugal eine weitere Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation.
 
Nach Ansicht der WES-Experten wird die Wachstumsrate im Euroraum in diesem Jahr bei 1,9% liegen. Der Euro-Dollar Wechselkurs wird nach Meinung der befragten Experten in den nächsten sechs Monaten weitgehend unverändert bleiben.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email