ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Ungleiche Kaufkraft in Europa

© Tony Hegewald  / pixelio.de 

 © Tony Hegewald / pixelio.de

Laut der GfK Kaufkraftstudie stehen den europäischen Verbrauchern für das Jahr 2013 insgesamt etwa 8,62 Billionen Euro für ihre gesamten Ausgaben sowie zum Sparen zur Verfügung. Dies entspricht einer Kaufkraft von 12.890 Euro pro Einwohner im Durchschnitt der 42 Studienländer.

Von der allgemeinen Kaufkraft müssen die Menschen alle Ausgaben für Essen, Wohnen und Dienstleistungen sowie Konsumwünsche bestreiten. Die Einwohner der kaufkraftstärksten Länder Europas müssen zwar einen großen Teil ihres Einkommens in Mieten und allgemein teurere Lebenshaltungskosten investieren. Für den Konsum über das Lebensnotwendige hinaus bleibt ihnen jedoch erheblich mehr Geld übrig als den Verbrauchern in kaufkraftschwachen Ländern. Das europaweite pro-Kopf Wachstum zum Vorjahr (revidiert) liegt bei 0,39 Prozent und damit unterhalb der von der EZB für 2013 angesetzten Inflationsrate von 1,5 Prozent. Die GfK Kaufkraftstudie betrachtet – zwecks einer bis zur feinsten regionalen Ebene einheitlichen Vergleichsbasis – die nominale Kaufkraft in Euro. Die Wechselkurse der nicht Euro-Länder beziehen sich auf die Angaben von Eurostat zum 8. August 2013.

Top 10 nach Kaufkraft je Einwohner

Rang

Land

Einwohner

Kaufkraft 2013 in Millionen Euro

Kaufkraft 2013 pro Kopf in Euro

Europaindex*

1

Liechtenstein

36.475

2.146,4

58.844

456,5

2

Schweiz

7.954.662

289.162,7

36.351

282,0

3

Norwegen

5.051.275

160.162,8

31.707

246,0

4

Luxemburg

537.039

15.136,4

28.185

218,6

5

Schweden

9.555.893

206.793,4

21.640

167,9

6

Österreich

8.443.018

179.797,6

21.295

165,2

7

Dänemark

5.602.628

118.555,5

21.161

164,2

8

Deutschland

81.843.743

1.687.700,0

20.621

160,0

9

Frankreich

63.088.990

1.234.345,9

19.565

151,8

10

Finnland

5.426.674

105.523,7

19.445

150,9


Europa

670.578.729

8.622.034,8
(=rund 8,6 Billionen Euro)

12,890

100

Quelle: © GfK Kaufkraft Europa 2013 / 2014                 * Index je EW.; Europadurchschnitt = 100

Die Studie „GfK Kaufkraft Europa 2013/2014“ von GfK untersucht die regionalen Niveauunterschiede in der Kaufkraft der Verbraucher in 42 europäischen Ländern. Die Kaufkraft bezeichnet das verfügbare Einkommen ohne Steuern und Sozialabgaben inklusive Transferleistungen und wird pro Kopf und Jahr in Euro und als Index ausgewiesen. Die GfK Kaufkraft bezieht sich auf die nominalen verfügbaren Einkommen, das heißt die Werte sind nicht inflationsbereinigt. Basis der Berechnung sind neben Daten der Einkommensteuerstatistik einschlägige Statistiken zur Berechnung von Transferleistungen sowie Prognosewerte der Wirtschaftsinstitute.
Nähere Informationen zur GfK-Gruppe finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email