ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Vertragswerkstätten laufen die Kunden davon

Deutsche Vertragswerkstätten sollten an ihrer Kundenbindung arbeiten. Während 81 Prozent aller neuen Autos in Vertragswerkstätten gewartet werden, sind es nach vier Jahren nur noch 61 Prozent. Ist ein Wagen älter als acht Jahre, wählen sogar nur 39 Prozent der Besitzer einen markengebundenen Reparaturbetrieb. Nutznießer sind die freien Werkstätten.
 
Bei neuen Autos erscheint der Weg zur Vertragswerkstatt selbstverständlicher. Um den vollen Garantieschutz zu haben, legen die Autohersteller den Käufern nahe, den Service von Vertragswerkstätten zu nutzen. Nach Ablauf der Garantie kehrten die Kunden ihnen aber häufig den Rücken.
 
Beispiel Gebrauchtwagenfahrer: Lediglich 43 Prozent warten ihr Auto bei einem markengebundenen Betrieb. Zum Vergleich: Unter den Neuwagenfahrern sind es 75 Prozent. Gebrauchtwagenfahrer nutzen die gesamte Palette der in Deutschland angebotenen Serviceleistungen. Sie wählen ihre Werkstatt viel gewissenhafter aus als Neuwagenfahrer. 74 Prozent der Gebrauchtwagenfahrer wägen sehr genau ab, bevor sie sich für eine Werkstatt entscheiden. 37 Prozent vergleichen sogar mehrere Betriebe. Neuwagenfahrer lassen sich dagegen stärker vom Urteil anderer leiten. 17 Prozent vertrauen bei der Wahl auf die Meinung Dritter. Gleiches sagen von sich nur acht Prozent der Gebrauchtwagenfahrer.
Quelle: Maritz Research; www.maritzresearch.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email