Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Wahl des ICANN-Direktoriums - ein Flop?

Wenn Sie ICANN nicht kennen, dann geht es Ihnen wie 62,8 Prozent der Internetbenutzer. ICANN ist die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, die internationale Internet-Selbstverwaltung. Das Hamburger Forschungs- und Beratungsinstitut MediaTransfer AG führte einen e-Bus unter 1000 Internetusern zum Bekannntheitsgrad von ICANN und der Wahl des Direktoriums durch. Obwohl knappe zwei Drittel ICANN nicht kennen, sehen dennoch 57,3 Prozent die Einrichtung einer internationalen demokratischen Einrichtung für die technische Organisation positiv. Die größte Gefährdung der Unabhängigkeit der ICANN liegt nach Ansicht der Befragten (62,1 Prozent) in der Beeinflussung durch staatliche und kommerzielle Interessen. Die Hauptaufgabe der Internetverwaltung, die Vergabe von Internet-Adressen (aktuell: die Einrichtung neuer Top-Level-Domains wie .inc oder .game) und die Schaffung einheitlicher Standards ist nur für 20,5 Prozent wichtig, während das Eintreten für Datenschutz und Sicherheit im Internet für 67 Prozent oberste Priorität hat.
 
Was die erste virtuelle Wahl betrifft - da gab es ein paar kleine Probleme mit der Wählerregistrierung und dann bei der Stimmabgabe. Sie wollen nun wissen, wie die Wahl gelaufen ist? In den Worten des Wahlservers: "Sorry, but we are unable to process your request at this time."
Quelle: MediaTransfer AG, Hamburg; c.loeb@mediatransfer.de

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email