ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Weltwirtschaftsklima stabil

© Gerd Altmann / PIXELIO 

 © Gerd Altmann / PIXELIO

Der ifo Indikator für das Weltwirtschaftsklima ist weiter gestiegen, wenn auch nur leicht. Das Weltwirtschaftsklima ist weiterhin positiv gestimmt. Der ifo Indikator zeigt einen leichten Anstieg aufgrund einer günstigeren Einschätzung der derzeitigen Lage. Die Erwartungen für die nächsten sechs Monate dagegen schwächten sich etwas ab, bleiben aber immer noch zuversichtlich.
 
Die Inflationsbefürchtungen sind dagegen weltweit gestiegen. Es wird in diesem Jahr mit einem Preisanstieg von 3,8% im Weltdurchschnitt gerechnet, während zu Jahresanfang noch von einem Anstieg von 3,4% ausgegangen worden war. Wohl wegen der zunehmenden Inflationsgefahren wird von deutlich mehr WES-Experten mit steigenden Zinsen im Laufe der nächsten sechs Monaten gerechnet. Nach Ansicht der WES-Experten sind der US-Dollar, der Euro sowie das britische Pfund im Weltdurchschnitt angemessen bewertet. Der Yen erscheint dagegen überbewertet. Im weltweiten Durchschnitt wird mit einem unveränderten Dollarkurs in den nächsten sechs Monaten gerechnet. Weltweit wurden „öffentliche Haushaltsdefizite“ als das derzeit wichtigste wirtschaftliche Problem angesehen. An zweiter Stelle der Problemliste folgt „Inflation“ und erst an dritter Stelle das bisherige Hauptproblem „Arbeitslosigkeit“.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email