ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Wie gut sind Vergleichsportale?

© Gerd Altmann / pixelio.de 

 © Gerd Altmann / pixelio.de

Um den besten Preis zu finden, führt der Weg an Preisvergleichsportalen nicht vorbei: zehn bekannte Vergleichsportale wurden nun auf Preise und Qualität der Internetseiten untersucht. Zwischen den günstigsten Angeboten der Portale lagen teilweise große Spannbreiten mit einer Preisersparnis von durchschnittlich 15 Prozent.

Bares Geld ließ sich besonders bei höherpreisigen Produkten sparen. Beim Vergleich der Preise für eine Geschirrspülmaschine ergab sich zum Beispiel eine Preisdifferenz von rund 100 Euro zwischen dem günstigsten und teuersten Angebot, so dass hier eine Ersparnis von rund 20 Prozent möglich war.

Testsieger und damit bestes Vergleichsportal 2012 wurde Billiger.de. Der Anbieter hatte den besten Internetauftritt und punktete besonders mit vielfältigen Informationen und einer guten Navigation. Idealo.de erreichte den zweiten Rang und bot das beste Ergebnis im Preistest. Die Suchergebnisse des Portals waren für über die Hälfte der Produkte am günstigsten. Rang drei belegte Geizkragen.de. Zu den Stärken des Unternehmens zählte die umfangreiche und gut strukturierte Bedienungsoberfläche mit speziellen benutzerfreundlichen Inhalten, etwa einem Preisalarm.

Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchte von Mai bis Juni 2012 zehn bekannte Vergleichsportale mit dem Schwerpunkt Konsumartikel. Im Rahmen einer umfassenden Analyse wurden die Webseiten der Anbieter hinsichtlich ihrer Inhalte und der Bedienungsfreundlichkeit geprüft. 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email