ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Winterreifen - ja, doch wer bestimmt das Wann?

© A.Dreher / PIXELIO 

 © A.Dreher / PIXELIO

78% der befragten Autofahrer sind sich einig, dass eine allgemeine Winterreifenpflicht durchaus Sinn macht.

Während 50% der Befürworter einen festen Zeitraum, z.B. von O bis O (Oktober bis Ostern) für sinnvoll halten, spricht sich die andere Hälfte für die jeweiligen Wetterbedingungen als ausschlaggebendes Kriterium aus. Knapp 21% teilen beide Meinungen nicht und wollen lieber selbst entscheiden können, ob sie Winterreifen aufziehen oder nicht. Viele berufen sich vor allem auf die regionalen Unterschiede. So sehen vor allem die Fahrer aus dem Nordwesten Deutschlands nur bedingt Notwendigkeit in dem Gesetz, da die Witterung dort erheblich milder ist als im Süden.

Über eines sind sich allerdings fast alle einig: Es muss deutlicher definiert werden, was unter "angemessener Bereifung" zu verstehen ist und welcher Reifen sich den Stempel "Winterreifen" aufdrücken darf. Nicht alle auf dem Markt angebotenen Reifen sind wintertauglich, deshalb fordern die Autofahrer eine eindeutige und geschützte Bezeichnung, um dem Gesetz eine vernünftige Grundlage zu geben.

Bisher haben sich bei der noch laufenden Umfrage auf MOTOR-TALK.de 5.000 Autofahrer beteiligt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email