ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


WohlstandsIndex weiter steigend

©  twinlili  / pixelio.de    

 © twinlili / pixelio.de

48 Prozent der Deutschen stufen den eigenen Wohlstand als hoch ein – damit setzt der Nationale WohlstandsIndex für Deutschland (NAWI-D) seinen ungebrochenen Aufwärtstrend fort und legt in den letzten drei Monaten noch einmal um 1,6 Prozentpunkte zu. Der NAWI-D Wohlstand misst nicht nur die rein materielle Größe, sondern setzt sich neben ökonomischen auch aus ökologischen, gesellschaftlichen und individuellen Parametern zusammen. Dabeimacht sich der gesellschaftliche Wohlstand an Aspekten wie „freie Meinungsäußerung“ oder „in Frieden mit meinen Mitmenschen leben“ fest und ist mit 57,5 Prozent am stärksten ausgeprägt.
 
Auch die Dimensionen ökonomischer und individueller Wohlstand entwickeln sich positiv. 53,6 Prozent der Deutschen halten ihren Arbeitsplatz für sicher, 53,5 Prozent ihr Einkommen. Mehr als noch vor drei Monaten geben die Befragten an, einen guten Kontakt zu ihrer Familie (69,2 Prozent), oder zu Freunden (67,1 Prozent) zu haben und sich gesund zu fühlen (58,1 Prozent).
 
Der Nationale WohlstandsIndex für Deutschland (NAWI-D) wird seit 2012 vom Markt- und Sozialforschungsinstitut Ipsos in Kooperation mit Zukunftsforscher Opaschowski kontinuierlich erhoben. Per CAPI werden jeweils 2.000 Personen ab 14 Jahren aus einer Gesamtbasis von 20.000 Fällen befragt. Feldzeit: Juni 2012 und September 2014.
 
Nähere Informationen zu Ipsos Deutschland finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email