ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Zeitschriften werden wieder ein bisschen mehr gelesen


Zur Reichweite von Zeitschriften (Quelle: agma) 

 Zur Reichweite von Zeitschriften (Quelle: agma)

91,5 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland lesen Magazine (Vorjahr: 91,4 Prozent). Im Durchschnitt werden 3,3 Zeitschriften pro Erscheinungsintervall genutzt.
 
In der ma-Bilanz der einzelnen Zeitschriftengattungen gewinnen die wöchentlichen Frauenzeitschriften am stärksten: Sie steigern ihre Reichweite um einen Prozentpunkt auf 28,6 Prozent. Die 14- täglichen Frauentitel kommen in der aktuellen ma auf acht Prozent Reichweite (ein Plus von 0,4 Prozentpunkten), während die monatlichen Frauenzeitschriften leichte Verluste hinnehmen müssen und von 14,2 Prozent der Bevölkerung genutzt werden.
 
Die Programmzeitschriften verzeichnen ein Leserwachstum von 0,5 Prozentpunkten und bleiben mit jetzt 60,8 Prozent die reichweitenstärkste Gattung in der ma. Ebenfalls ein Plus von 0,5 Prozentpunkten verbuchen die aktuellen Zeitschriften/Magazine, die auf eine Reichweite von 44,9 Prozent kommen.
 
Die Titel der drittstärksten Gattung, der Motorpresse, werden von 28,6 Prozent der Bevölkerung genutzt, was einem leichten Minus von 0,2 Prozentpunkten entspricht. Für die ma 2014 Pressemedien I wurde die Nutzung von insgesamt 38.437 Personen in Deutschland erhoben
 
Soweit die veröffentlichten Reichweiten der ma 2014 Pressemedien I der Arbeitsgemeinschaft Media- Analyse (agma).
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email