ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Editor's Pick


Zeitungen: Reichweitenstärkstes Angebot im Netz

Trend: Online die Zeitung lesen 

 Trend: Online die Zeitung lesen

Zeitungen erreichen mit ihren Web-Angeboten 38,6 Prozent der Deutschen. Das entspricht einer Reichweite von 27,1 Millionen Unique Usern im durchschnittlichen Monat (Januar bis März 2012). Damit stellen die Zeitungen in ihrer Gesamtheit weiterhin das reichweitenstärkste Angebot im Internet – vor T-Online und eBay.

Insgesamt können die Online-Angebote der deutschen Tageszeitungen in allen Altersgruppen deutlich zulegen, 1,6 Mio mehr Unique User als noch Ende letzten Jahres besuchten im ersten Quartal 2012 die Online-Angebote der Zeitungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine ZMG-Sonderauswertung der aktuellen AGOF internet facts 2012-03. Regionalzeitungen erreichen derzeit 19,6 Millionen Deutsche im Internet, das sind 27,9 Prozent der Gesamtbevölkerung. 15,2 Mio lesen überregionale Zeitungen im Netz und 14,8 Mio nutzen die Seiten der Kaufzeitungen.

Gerade junge Menschen lesen immer häufiger online Zeitung: Bei den 14- bis 29-Jährigen ist die Reichweite auf 62,6 Prozent gestiegen. Seit Ende letzten Jahres (vgl. AGOF Internet facts 2011-11) ist allein in dieser Zielgruppe ein Wachstum von mehr als 10 Prozent zu verzeichnen.
 
Neben den jungen Lesern nutzen besonders intensiv gut Verdienende die Online-Angebote der Zeitungen: So steuert knapp die Hälfte (45,3 Prozent) der Personen mit einem Haushaltseinkommen von mehr als 2.500 Euro regelmäßig die Zeitungsportale im Internet an.

Die Nummer eins der Zeitungsmarken im Internet bleibt nach wie vor bild.de (13,75 Mio Unique User) vor welt.de (8,22 Mio) und sueddeutsche.de (6,32 Mio).
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email